bunq not bank

 · 5 mins read

Was macht eine gute Bank für die Junge Generation heutzutage eigentlich aus? Also für mich wären schon mal Echtzeit Banking wichtig sowie ein qualitativ perfekter und schneller Kundenservice und ein paar nette Features sollten natürlich auch noch dabei sein.

Also dann mal los, was genau ist den nun so genial an dieser niederländischen Bank die 7,99💵 für ihr Premium Konto verlangt. Also als aller erstes einmal die App, das Design ist einfach nur großartig. Wer gerne etwas spart, der kann sich mit 4 anderen Personen ein bunq Pack teilen (für 19,99💵).

Außerdem kommen dann halt die wunderbaren Funktionen wie zum Beispiel, das ich bis zu 25 Konten haben kann welche mir das erstellen von Budgets super einfach machen. So habe ich zum Beispiel einen Account von dem meine monatlichen Rechnungen abgebucht werden, und einen anderen für das Sparen. Aber bunq kann noch so viel mehr so könnt ihr bei einer Lastschrift individuell einstellen von welchem Account diese Abgebucht werden soll, und habt 5 Tage Zeit diese anzunehmen sonnst wird die Lastschrift abgewiesen und dafür fallen keine Kosten an wie bei vielen Deutschen Banken. Des Weiteren könnt ihr jede Karte mit jedem Konto verknüpfen und das auch in Echtzeit in der App ändern. Aber das ist nicht alles mit dem Dual PIN Feature könnt ihr am Kassenterminal einfach eine zweite PIN eingeben, wodurch dann das Geld von einem anderem Konto abgebucht wird. Das macht Budgeting mega einfach. Dank der Whitelisting Funktion könnt ihr, genau festlegen wie viel Geld ein Online Hänlder von eurem Konto abbuchen darf. Habt ihr also 10 Euro für Amazon eingestellt und Amazon versucht 10,01 Euro abzubuchen wird die Zahlung abgelehnt. Ist der Betrag allerdings 9,99 geht die Zahlung durch und ihr könnt noch festlegen von welchem eurer 25 Konten das Geld abgebucht werden soll. Aber das beste ist und bleibt der Support. Den dieser ist nicht nur super schnell, sondern auch super nett und Kompetent. So bekommt man ganz nebenbei auch noch Reisetipps für den Urlaub mit auf den Weg. Aber auch da hört die Magie nicht auf. Möchtet ihr als Gruppe ein Konto eröffnen so ist dies auch mit 30 Personen möglich. Nennt mir mal eine andere Bank die das kann.

Solltet ihr einmal von euren Freunden euer Geld zurück brauchen, so können diese euch dieses ganz einfach per bunq.me senden ohne das eure Freunde eure IBAN brauchen. Oder ihr nutzt diese fürs Crowdfunding.

Bei bunq habt ihr die Möglichkeit aus einer Kombination von 3 Karten zu wählen. Dabei handelt es sich um eine Debit Mastercard sowie eine Maestro Karte. Die Debit Mastercard hat den Vorteil, das die mit ihr bezahlten Beträge direkt vom Konto abgebucht werden und ihr somit in Echtzeit über neue Umsätze informiert werdet. Des Weiteren könnt ihr euere bunq Karten dann später dieses Jahr auch zu Apple Pay hinzufügen, da bunq laut eigener Aussage von Tag 1 an dabei sein wird. Für alle Android Nutzer gibt es dann Tap&Pay was mit einer virtuellen Maestro funktioniert, damit könnt ihr dann also auch bei den meisten Penny’s zahlen da diese ja keine Mastercard’s annehmen.

Eine der wenigen Fragen die man sich bei einer Bank stellt, ist was genau passiert eigentlich mit meinem Geld. bunq beantwortet diese Frage ganz einfach mit einem “nichts”. bunq investiert das Geld in keiner Weise und hat es zu 100% bei der EZB (Europäische Zentralbank) geparkt.

Solltet ihr ein Apple Fan sein so werden euch die jährlichen Keynote Events von Apple ja höchstwahrscheinlich bekannt sein, bei diesen steht dann der Apple CEO aktuell ja Tim Cook auf der Bühne und Präsentiert die neusten iPhone, Macbook usw. Modelle. Das ist ja schon immer echt mega cool mit anzusehen. Genau das gleiche macht auch bunq. bunq lädt ab und an zu einem bunq Update ein. Diese finden in den Niederlanden in Amsterdam statt. Dort werden dann vom CEO (Ali Nikman) neue Funktionen vorgestellt, und vorher kann man sich noch mit anderen netten Menschen sowie Mitarbeitern unterhalten. Falls ihr euch jetzt fragt wie man an Karten für diese Veranstaltung kommt, muss ich euch leider ein wenig Enttäuscht. bunq Lädt einige seiner Kunden zu den Updates ein diese können dann einen Freund mitbringen. Aber es gibt auch immer auf together einen Post bei dem ihr wenn ihr mit macht Karten gewinnen könnt. Hier ist das Video vom letzen Update:

Aber das aller aller beste ist eigentlich together. Bei together handelt es sich um ein Community Board bei dem jeder seine Ideen, Vorschläge, Fragen posten kann. Aber das ist noch nicht alles so findet ihr dort in der knowledge Kategorie Hilfe, auf gängige Fragen. Solltet ihr also Vorschläge oder generelle Fragen haben könnt ihr diese gerne dort stellen.

Möchtet ihr euer Konto gerne vom Mac/PC aus verwalten? So könnt ihr solange ihr bunq Premium/Pack habt dies mit dem Open Source Project bunqDesktoptun. bunqDesktop funktioniert dank der bunq API. Die Daten werden mit dem von euch vergeben Passwort lokal auf dem Gerät verschlüsselt und sind somit sehr sicher, außerdem ist der API Key nur mit der IP nutzbar mit der ihr bunqDesktop eingerichtet habt. Solltet ihr jetzt Interesse bekommen haben könnt ihr euch bunqDesktop hier kostenfrei downloaden: https://github.com/BunqCommunity/bunqDesktop/releases.

bunq nicht bank 😎 https://bunq.com 🌈